Foto

Systemische Aufstellungen in Bremen - Achtsame Aufstellungen: Familienaufstellungen und andere Strukturen / - Coaching

Herzlich Willkommen,

Loslassen, um frei zu werden?


Seien Sie mutig, gehen Sie die Dinge an, die Zeit ist reif. Die Erde ist in einer so großen Umwälzung, dass es Zeit wird, dass wir alle in die Liebe und in den Frieden gehen! Wir haben das Recht glücklich zu sein, die Liebe zu uns selbst zu erfahren, Lebensfreude zu spüren und nur damit können wir uns und andere bereichern und beschenken. Die Gesundheit von Seele, Geist und Körper gilt es zu stärken.

Es gibt ein schönes Sprichwort: Wer die Birne nicht probiert hat, weiß nicht, wie süß sie schmeckt! Insofern seien Sie neugierig, hoffen Sie und vertrauen Sie, dass sich alles lösen kann. Haben Sie die Bereitschaft etwas zu verändern und damit die alten Wunden zu heilen!

Eine Aufstellung der familiären, beruflichen oder gesundheitlichen Situation ist ein guter Anfang dafür.

Systemische Familien/-Aufstellungen werden eingesetzt,
wenn es darum geht:


Oft hängen diese Themen, wenn sie ungelöst sind, mit unbewussten Loyalitäten oder Verstrickungen z.B. in der Familie oder im Unternehmenssystem zusammen.
Mit Aufstellungen kann man keine Heilsversprechungen auf der körperlichen Ebene machen, genauso wenig wie mit guter Ernährung. Aber Menschen mit Erfahrungen haben schon oft erlebt, dass ein größeres Verständnis in ihrer Krankheit erfahren haben und es zu ihrem Seelenheil beigetragen hat oder wenn sie sich besser ernährten, dass sie Widerstandsfähiger wurden und mehr Kraft erfahren haben, bzw. das Vitamin D auch bei Depressionen (Prof. Jörg Spitz) helfen kann oder Omega3 Fettsäuren eine wichtige Rolle spielen für die Denkleistungen. Oder aus der fernöstlichen Medizin wissen wir, wie wunderbar bestimmte Hand- und Körperpositionen für Seele, Geist und Körper sind. Schauen Sie sich dazu gerne meine Literaturtipps an. In meinen Coachings fließt z.T. dieses hilfreiche Wissen mit ein, wobei die Aufstellungsarbeit noch einmal einen eigenen Raum erhält.

In der angeleiteten Aufstellungsarbeit stellen wir mit Hilfe anderer Menschen (Stellvertreter/-innen) z.B. unser Familiensystem im Raum auf. Aufgrund der Wahrnehmung der Stellvertreter/-innen wird das eigene Bild unsere Familie sichtbar. Durch die begleitende Prozessarbeit verändert sich unser ursprüngliches Bild in lösende, klärende und oft sehr liebevolle Begegnungen. Dadurch kann der Prozess eines Neubeginns eingeläutet werden und sich ein Lösungsweg zeigen.

Ich freue mich auf Ihre Neugier, Ihr Interesse, Ihre Bereitschaft sich Ihre Themen anzuschauen und sie lösen zu wollen. Gerne begleite ich Sie dabei!


Herzlichst
Ihre Maike Jaschok